Pflegeleichte Tischdecken aus beschichteter Baumwolle

Beschichtete Baumwolle ist ein Material, das insbesondere bei Tischdecken immer häufiger zum Einsatz kommt. Der laminierte Stoff vereint die natürliche Optik von Baumwolle mit den praktischen Eigenschaften von Beschichtungen aus Vinyl oder Acryl.

Solche Tischdecken sind zusätzlich mit einem speziellen Kunststoff, nämlich PVC, bezogen. Sicherlich kennen die meisten Menschen diesen Kunststoff schon aus anderen Haushaltsbereichen: Es ist ein absolutes Multitalent, sei es als Bodenbelag oder auch zum Isolieren. Vinyl kommt natürlich auch bei Schallplatten zum Einsatz. Durch ihre besondere Beschichtung erhält die Baumwolle somit eine glänzende sowie schmutzabweisende und wasserresistente Oberfläche. Meist ist die Oberfläche abwischbar, sollte aber nicht komplett gewaschen werden, um die Beschichtung nicht zu beschädigen.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Tischdecken aus beschichteter Baumwolle überzeugen zudem durch ihr extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis: Sie sind günstig in der Anschaffung und dennoch ein Begleiter, der mehrere Jahre zuverlässig seinen Zweck erfüllt.

Produkte aus der beschichteten Baumwolle Premium Kollektion

Abwaschbare Baumwolltischdecken rund mit Streifenmuster
Abwaschbare Baumwolle als Meterware mit Blumenmuster
Abwaschbare Tischdecke aus Baumwolle in grün
Baumwolle abwaschbar als Tischtuch mit Muster

Acryl beschichtete Tischdecken

Eine andere Option sind Tischdecken, die mit Acryl beschichtet sind. Sie wirken optisch wie ganz normale Baumwolle, da die Oberfläche nicht glänzend, sondern matt ist. Jedoch perlt Feuchtigkeit einfach daran ab. Im Gegensatz zu einer Tischdecke mit einer Vinylbeschichtung lässt sich mit Acryl beschichtete Baumwolle auch problemlos in der Maschine reinigen. Ein Vorteil ist zudem, dass der Kunststoffgeruch kaum wahrnehmbar ist - was bei Vinyl oft nicht der Fall ist. Zwar sind acrylbeschichtete Baumwollprodukte oft etwas teurer, aber dennoch ihr Geld absolut wert.

Reinigung und Imprägnierung der Tischdecken

Wenn eine Tischdecke nicht nur wasserresistent, sondern auch abweisend gegenüber Fett bzw. Öl sein soll, dann ist es wichtig, auf sogenannte Fluorcarbone zu achten. Das bekannteste davon ist Teflon - ein Material, das man bereits von der Beschichtung von Bratpfannen kennt. Ist ein Tischtuch mit einer Beschichtung aus Polytetrafluorethylen beschichtet, dann haben weder Öl noch Fett noch zahlreiche aggressive Chemikalien eine Chance, sich im Stoff festzusetzen und Rückstände zu hinterlassen.

Teflon und Nanobeschichtung

Viele Hersteller von beschichteter Baumwolle setzen darüber hinaus auf die sogenannte Nanobeschichtung. Hierbei handelt es sich um eine Imprägnierung für Baumwolle, die man auch aus der Schuhindustrie kennt. Wenn es um die Prävention von Flecken geht, ist eine Nanobeschichtung absolut von Vorteil. Diese Beschichtungen legen sich direkt auf die einzelnen Fasern der Baumwolle und nicht etwa lediglich auf die Oberfläche des Tischtuchs. Damit ist die Tischdecke deutlich resistenter gegen Schmutz, da er nicht tief in das Gewebe eindringen kann.

Zwar ist ein solches Produkt nicht die preiswerteste Lösung, allerdings sollte man sich davon nicht beirren lassen: Eine hochwertige und robuste Tischdecke aus laminiertem Stoff bzw. beschichteter Baumwolle lässt sich flexibel einsetzen, sei es bei einem Fest im Garten oder auch bei einem Kindergeburtstag.